SAP hat zwei Produkte auf den Markt gebracht, die Gesundheitsdienstleistern helfen, ihre Patienten effektiver zu betreuen.

Hier sind die Details:

Die Lösungen SAP S/4HANA Cloud für die Patientenabrechnung und SAP Patient Administration richten sich an die Bedürfnisse von Gesundheitsdienstleistern nach flexiblen und erweiterbaren Cloud-Services, die von intelligenten Technologien unterstützt werden, die helfen werden, bestehende strukturelle und technologische Barrieren im Gesundheitswesen abzubauen.

Wenn Gesundheitsdienstleister auf wertorientierte Versorgungsmodelle umsteigen, helfen SAP S/4HANA Cloud für die Patientenbuchhaltung und SAP Patient Administration, die Grundlage für die Optimierung des Geschäftsbetriebs bei gleichzeitiger Verbesserung der Patientenzufriedenheit zu schaffen.

SAP S/4HANA Cloud für die Patientenabrechnung automatisiert mit Hilfe von künstlicher Intelligenz die Patientenabrechnung, die Zahlungsabwicklung und die Fallkostenanalyse. Es ermöglicht es Abrechnungsteams, mithilfe von Regelprüfungen genauere Rechnungen zu erstellen, Abrechnungsfälle nach Geschäftsrelevanz zu sortieren und die Effizienz des Umsatzzyklus zu analysieren. Dadurch können Gesundheitsdienstleister den Verwaltungsaufwand reduzieren, die Erstattungen beschleunigen und gleichzeitig die Gesamtkosten senken.

Die SAP-Patientenverwaltung hilft, die Patientenerfahrung zu verbessern, indem sie den Prozess der Patientenplanung und -registrierung verbessert. Es ermöglicht die Online-Vorregistrierung und den Selbst-Check-in der Patienten, was die Wartezeiten der Patienten verkürzt und den Verwaltungsaufwand durch die digitale Erfassung von Gesundheitsinformationen reduziert. Genaue, aktuelle Informationen von Patienten werden die Bearbeitung, Entscheidung und Erstattung von Ansprüchen beschleunigen.

Beide Lösungen wurden gemeinsam mit führenden Gesundheitsdienstleistern entwickelt und führten zu einem ersten Release von SAP S/4HANA Cloud für die Patientenabrechnung, das die ambulante OP-Abrechnung in Deutschland rationalisieren soll. Zukünftige Releases sehen vor, zusätzliche deutsche Abrechnungsarten und Versionen zur Handhabung der gesetzlichen Vorschriften in anderen Regionen und Ländern einzubinden.

SAP glaubt an die Innovationskraft offener Ökosysteme und Industriestandards und pflegt eine langjährige Partnerschaft mit Cerner, einem US-amerikanischen Softwareanbieter im Gesundheitswesen, dessen i.s.h.med-Lösung in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen feiert. Es ist das einzige Krankenhaus-Informationssystem, das vollständig in die Healthcare-Lösungen von SAP integriert ist. Um die neue Welle von Healthcare-Lösungen der nächsten Generation zu unterstützen, erfinden Cerner und SAP i.s.h.med und die Patientenverwaltung auf der SAP Cloud Platform neu. Der Schritt spiegelt die gemeinsame Vision beider Unternehmen wider, mit innovativer Technologie Fachleute bei der Bereitstellung erstklassiger Medizin und Pflege zu unterstützen.

Der nahtlose Austausch von Gesundheitsinformationen ist entscheidend für die Verwirklichung dieser Vision. Sowohl Cerner als auch SAP sind bestrebt, die Interoperabilität im Gesundheitswesen zu beschleunigen, indem sie die Standards der Gesundheitsbranche, einschließlich des HL7 FHIR-Standards, fördern und dazu beitragen.

Mehr unter: https://bit.ly/2GnnTxZ